Im September habe ich geheiratet und jetzt beginnt für mich und meinen Ehemann ein ganz neuer Lebensabschnitt.

Ich möchte diese Veränderung ganz bewusst wahrnehmen und genießen.


Deshalb werde ich in diesem Jahr (vielleicht auch im nächsten) etwas kürzer treten, auch um mein inneres Licht wieder aufzutanken.

Ich begebe mich in die Natur, wandere, ruhe, meditiere, suche neue Wege.

 

Vom 9. - 13. Juni war ich auf Sylt um mich mit 

ein paar Tänzerinnen an den

 

Global Water Dances

 

zu beteiligen, um auf die Ressource Wasser,

die Verschmutzung der Meere und die Verschwendung von Trinkwasser aufmerksam zu machen.

Vor und in der brausenden Brandung zu tanzen, verbunden mit meinen inneren Wasser, war für mich sehr bewegend

und hat auch die Zuschauer tief berührt.